Wie Sie mit Checklisten die Effizienz Ihrer Testing-Aktivitäten steigern

Checklisten werden in der Praxis immer gerne genutzt. In diesem Beitrag stellen wir eine universal einsetzbare Checkliste vor, die unabhängig von Testing-Methoden oder Plattformen anwendbar ist. Hier sind einige Punkte, die bei Beginn des Testens beachtet werden müssen: Haben Sie Risiken gemessen, definiert und verhindert (soweit möglich)? Eine Fehleinschätzung von möglich eintretenden Risiken kann zu erheblich höheren Kosten des Entwicklungsprozesses führen. Daher sollten vor Beginn der Testing-Aktivitäten risikobehaftete Bereiche identifiziert werden, sodass für diese ein höherer Testing-Aufwand kalkuliert werden kann. Werden QS-Prozesse (Qualitätssicherungs-Prozesse) von Geschäftsanforderungen gesteuert? Der Test muss sich auf geschäftliche Anforderungen und Erwartungen konzentrieren, die sich auf das getestete Produkt stützen. Wenn es keine klaren Zielvorgaben gibt, macht es keinen Sinn, mit dem Testen zu beginnen. Verbessern Ihre QS-Prozesse das Kosten-Nutzen-Verhältnis? Software-Testing ist eine Investition, die niemand machen würde, wenn diese zur nicht zu einer Rentabilität des Endproduktes führen würde. Agieren Sie als Tester, Testmanager, Projektleiter, Business Analyst so effizient wie möglich? Ist das Produkt nach Abschluss der Entwicklung nutzerfreundlich? Testcases und Testdesign müssen immer anhand der zu erwartenden Bedienbarkeit des Produktes formuliert werden. Das Endprodukt sollte neben funktionalen Aspekten und Geschäftsvorgaben auch immer unter einem Usability-Aspekt geprüft werden. Etablieren Sie eine Testing-Kultur. Qualitätssicherung und Testing-Aktivitäten sollten nicht als letzter Schritt eines Entwicklungsprozesses gelten, sondern eher Teil eines iterativen Entwicklungszyklus werden. Testing findet in der agilen Softwareentwicklung immer als Iteration vor der Implementierung einer neuentwickelten Komponente statt. In dieser Weise können Fehler im Code frühzeitig erkannt und behoben werden. Lesen Sie auch unsere anderen Blogeinträge zum Testmanagement und kontaktieren Sie uns jederzeit falls Sie Fragen oder Feedback haben.